Home » Books » Identit Tstheorie Bei Erikson Und Freud

Identit Tstheorie Bei Erikson Und Freud PDF Books


Free access Identit Tstheorie Bei Erikson Und Freud free PDF books. Free full book title Identit Tstheorie Bei Erikson Und Freud, the book also save in EPUB, PDF, and Mobi Format. To read online or download book Identit Tstheorie Bei Erikson Und Freud, Click Get Books for full access, and save it on your PC, phones, kindle device, or tablets.

Identit Tstheorie Bei Erikson Und Freud


Identit Tstheorie Bei Erikson Und Freud
Author: Matthias
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3656202745
Size: 80.90 MB
Format: PDF, ePub
View: 2455
Get Books


Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziologie - Individuum, Gruppe, Gesellschaft, Note: 1,3, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Sprache: Deutsch, Abstract: Sigmund Freud und Erik Erikson sind hierbei zwei der bedeutendsten Theoretiker des vergangenen Jahrhunderts, die sich mit dem Prozess der Identitätsbildung bzw. der Frage nach dem Ich beschäftigt haben1. Freud gilt als der Begründer der Psychoanalyse, einer der zwei großen Forschungsrichtungen neben dem amerikanischen Pragmatismus, die sich als erste mit diesem wissenschaftlichen Feld der Identitätsforschung auseinander gesetzt haben.2 Auch wenn Freud selber sich nur indirekt damit beschäftigt und den Begriff der „Identität“ nur ein einziges Mal verwendete, so ist sein Konzept des „Es, Ich und Über-Ich“ eine „große Errungenschaft auf dem Gebiet der Identitätsforschung“ und bildet als Theorie der Struktur der Psyche mit seinem Werk über die psychosexuelle Entwicklung des Menschen gleichermaßen eine wissenschaftliche Vorarbeit für andere Identitätsforscher wie zum Beispiel sein Schüler Erik Erikson.3




Schl Sselwerke Der Identit Tsforschung


Identit Tstheorie Bei Erikson Und Freud
Author: Benjamin Jörissen
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531921967
Size: 17.61 MB
Format: PDF, Mobi
View: 6382
Get Books


Identität ist in der Moderne kein Geschenk, sondern eine Aufgabe. Die andauernde Debatte im Alltag und in den Wissenschaften zeigt, dass diese Aufgabe noch immer nicht leicht zu bewältigen ist, denn Identität muss immer noch aufgebaut, bewahrt und verteidigt werden. Der Band umfasst die wichtigsten Beiträge der Debatte um Identität im 20. Jahrhundert von Sigmund Freud bis zu Homi K. Bhabha. Die hier dargestellten Theoretiker der Identitätsforschung stellen für die Arbeit am Selbst die notwendigen analytischen und programmatischen Hilfsmittel zur Verfügung. Diese 'Schlüsselwerke' sind ein Buch für alle Sozial- und KulturwissenschaftlerInnen, die sich theoretisch und praktisch mit Identitätsfragen und Identitätskonzepten aus pädagogischer, soziologischer, psychologischer und philosophischer Perspektive auseinander setzen wollen.




Jugend Und Identit T


Identit Tstheorie Bei Erikson Und Freud
Author: Daniel Müller
Publisher: diplom.de
ISBN: 3832488235
Size: 55.53 MB
Format: PDF, ePub
View: 7217
Get Books


Inhaltsangabe:Einleitung: Das Wort Identität kommt ursprünglich von dem lateinischen Demonstrativpronomen „idem“. Es bedeutet „eben der, der ein und derselbe“. Später im 18. Jahrhundert erweiterte sich die Vokabel zu „identitas“. Sie meint eine „vollkommene Übereinstimmung zweier Dinge oder Personen.“ (Quelle: Herkunftswörterbuch) Unser Verb „identifizieren“ ist in diesem Kontext so zu verstehen: Etwas genau wiedererkennen, die Identität einer Person feststellen. Der Brockhaus definiert Identität „als Gleichheit mit sich selbst“. In dieser Diplomarbeit werde ich aus heutiger Sicht auf die klassischen Identitätstheorien schauen und gesellschaftliche Entwicklungen betrachten, die einen bedeutenden Einfluss auf die Identität des Menschen haben. Erikson, der Vater der Entwicklungspsychologie, hatte ein sehr idealisiertes und auf die Einheit, Harmonie und Kontinuität der Person abzielendes Identitätsverständnis. Dabei werden seine biographischen und makrogesellschaftlichen Umstände beschrieben, die Einfluss auf die Konzeption von Identität ausübten. Marcia überführte das von ihm aufgestellte Acht-Stufenmodell in die Praxis. Durch empirische Erhebungen und dank ausgiebiger Tests operationalisierte er Eriksons theoretische Konzeption. Für ihn war Identität messbar. Er konnte mittels einer von ihm entwickelten Kategorisierung erkennen, in welchem Zustand die Identität eines Menschen sich gerade in einem bestimmten Lebensbereich befand. Inwiefern sich nun diese Konzepte auch noch in der Postmoderne anwenden lassen, ohne sie kräftig zu „verbiegen“, untersuchte u.a. Keupp. Er sprach als erster von dem „Patchwork der Identität“. Er analysiert genau die gesellschaftlichen Umbruchserfahrungen und deren Auswirkungen auf die Identität. Es soll herausgearbeitet werden unter welchen Umständen und wie Jugendliche ihre Identität aus verschiedenen Komponenten zusammenbauen. Ich werde einige interessante Ergebnisse aus der Shell Jugendstudie 2000 mit einbringen. Eine umfassende Darstellung aller identitätsrelevanten Erkenntnisse kann jedoch hier nicht gegeben werden. Bei manchen Punkten, die mich persönlich sehr interessierten, haben ich einen Exkurs gemacht. Zum Schluss werde ich mir im Ausblick Gedanken machen, welche praxisrelevanten Folgen es für meine Arbeit mit Jugendlichen hat. Zusammenfassung: Wir haben also gesehen, dass Identität in der Postmoderne nicht mehr das widerspruchsfreie Zusammenpassen einzelner Identifikationen in verschiedenen [...]




Schl Sselwerke Der Identit Tsforschung


Identit Tstheorie Bei Erikson Und Freud
Author: Benjamin Jörissen
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783531158068
Size: 65.73 MB
Format: PDF
View: 5907
Get Books


Identität ist in der Moderne kein Geschenk, sondern eine Aufgabe. Die andauernde Debatte im Alltag und in den Wissenschaften zeigt, dass diese Aufgabe noch immer nicht leicht zu bewältigen ist, denn Identität muss immer noch aufgebaut, bewahrt und verteidigt werden. Der Band umfasst die wichtigsten Beiträge der Debatte um Identität im 20. Jahrhundert von Sigmund Freud bis zu Homi K. Bhabha. Die hier dargestellten Theoretiker der Identitätsforschung stellen für die Arbeit am Selbst die notwendigen analytischen und programmatischen Hilfsmittel zur Verfügung. Diese 'Schlüsselwerke' sind ein Buch für alle Sozial- und KulturwissenschaftlerInnen, die sich theoretisch und praktisch mit Identitätsfragen und Identitätskonzepten aus pädagogischer, soziologischer, psychologischer und philosophischer Perspektive auseinander setzen wollen.



Identitätstheorie bei Erikson und Freud
Language: de
Pages: 18
Authors: Matthias
Categories: Social Science
Type: BOOK - Published: 2012-05-30 - Publisher: GRIN Verlag
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziologie - Individuum, Gruppe, Gesellschaft, Note: 1,3, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Sprache: Deutsch, Abstract: Sigmund Freud und Erik Erikson sind hierbei zwei der bedeutendsten Theoretiker des vergangenen Jahrhunderts, die sich mit dem Prozess der Identitätsbildung bzw. der Frage nach dem Ich beschäftigt haben1. Freud gilt
Schlüsselwerke der Identitätsforschung
Language: de
Pages: 332
Authors: Benjamin Jörissen, Jörg Zirfas
Categories: Education
Type: BOOK - Published: 2010-01-08 - Publisher: Springer-Verlag
Identität ist in der Moderne kein Geschenk, sondern eine Aufgabe. Die andauernde Debatte im Alltag und in den Wissenschaften zeigt, dass diese Aufgabe noch immer nicht leicht zu bewältigen ist, denn Identität muss immer noch aufgebaut, bewahrt und verteidigt werden. Der Band umfasst die wichtigsten Beiträge der Debatte um Identität
Eine Gegenüberstellung der Entwicklungstheorien von Freud und Erikson
Language: de
Pages: 13
Authors: Nadia Benemmane
Categories: Psychology
Type: BOOK - Published: 2021-03-24 - Publisher: GRIN Verlag
Studienarbeit aus dem Jahr 2020 im Fachbereich Psychologie - Entwicklungspsychologie, Note: 1,3, Frankfurt University of Applied Sciences, ehem. Fachhochschule Frankfurt am Main, Veranstaltung: Modul 3 -Gesellschaft und Persönlichkeit, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit beschäftigt sich mit den Entwicklungstheorien nach Freud und Erikson. Es wird sich mit der Gegenüberstellung dieser Theorien
Identität und Lebenszyklus
Language: en
Pages: 223
Authors: Erik Homburger Erikson
Categories: Psychology
Type: BOOK - Published: 1966 - Publisher:
Books about Identität und Lebenszyklus
Sozialisation
Language: de
Pages: 273
Authors: Heinz Abels, Alexandra König
Categories: Social Science
Type: BOOK - Published: 2016-07-25 - Publisher: Springer-Verlag
Das Lehrbuch gibt soziologische Antworten auf die Frage, wie wir werden, was wir sind, mit welchen Theorien der Gesellschaft man diesen Prozess erklären kann und welche Theorien der Identität dabei herauskommen. Die Fruchtbarkeit des Sozialisationsparadigmas wird an drei Beispielen vorgeführt: Kindheit, soziale Ungleichheit und Geschlecht.Das Lehrbuch gibt soziologische Antworten auf